Als erstes Schweizer Game wurde Orbital heute für das Windows Phone 7 veröffentlicht – mit Anbindung an das Online-Portal von Microsoft Xbox LIVE. Das Spiel aus 100% Schweizer Entwicklung setzt damit den Erfolg auf einer dritten grossen Plattform nebst iOS und Android fort.

Das Team des Schweizer Softwareentwicklers bitforge arbeitete in den letzten Wochen eng mit Microsoft zusammen, um das Spiel nicht nur auf die Plattform zu portieren, sondern mit allen Anbindungen an Xbox LIVE zu optimieren. „Die Arbeit mit Microsoft gestaltete sich äusserst professionell. Wir konnten auf grosse Unterstützung von ihnen zählen – in Sachen Technik und auch in Sachen Marketing“, so Reto Senn, COO von bitforge. „Trotz der rigorosen Testverfahren von Microsoft war die ganze Zusammenarbeit äusserst unkompliziert.“ Vor allem eine Leistung ist mit Blick auf dieses doch eher strenge Testverfahren beachtlich: Orbital schaffte es bereits beim ersten Lauf durch die Final Certification, ein Prozess, bei dem normalerweise mehrere Anläufe nötig sind, um von Microsoft abgesegnet zu werden.

Neu sind bei der WP7-Version zusätzlich Xbox LIVE Achievements eingebaut, mit denen der Spieler für seinen Account Gamescore sammeln kann. Somit ist Orbital das erste Schweizer mobile Game, das offiziell von Microsoft gefeatured und in den Microsoft Marketplace aufgenommen wurde. „Wir sind sehr stolz, haben wir als kleines Schweizer Unternehmen diese grossartige Chance erhalten“, so Senn weiter. Die Schweiz bietet also grosses Potenzial was die Entwicklung von Games und Software betrifft und ist durchaus in der Lage, sich im weltweiten Games-Markt zu etablieren.

Orbital ist seit zwei Jahren für iOS erhältlich und feierte im Ausland bereits grosse Erfolge. Bei der Keynote des iPad war Orbital auf allen Demogeräten vorinstalliert, und sogar die New York Times erwähnte das Spiel bereits in zwei Artikeln. Seit Kurzem ist das Spiel auch auf Android erhältlich und zählt dort ebenfalls schon jetzt eine grosse Fangemeinde. Mit dem Release für Windows Phone 7 hat bitforge nun in enger Zusammenarbeit mit Microsoft auch die dritte grosse Plattform eingenommen.