Am Mittwoch, 12. Januar 2011 fand an der ZHdK in Zürich ein Wissenstransfer statt, an dem die bitforge mit COO Reto Senn dabei war. Dabei gab er den Studenten des 3. Jahres im Studiengang Game-Design im Rahmen des Moduls Game Business in einem Vortrag Einblick ins Berufsleben von Games-Entwickler in der Schweiz. Senn sprach darüber, was alles nötig ist, um erfolgreich ein Unternehmen in dieser Branche aufzubauen.

Die bitforge AG zählt zu den wenigen Schweizer Unternehmen, die Games und Apps entwickeln. Die meisten Game-Designer ziehen es vor – oder sind gezwungen – eine Stelle im Ausland zu suchen. Hauptsächlich Deutschland und Amerika sind beliebte Standorte für Entwickler-Firmen. Ziel der bitforge ist allerdings auch die Nachwuchsförderung in der Schweiz, die dazu animieren soll, den Schritt zur eigenen Firma in der Schweiz zu wagen.